english   deutsch

Contact

Wien, Februar 2021

 

Weltpremiere: Salve Regina – Misatango Festival

Wir möchten Sie und Ihren Chor einladen, Misatango und die Weltpremiere von Salve Regina von Martin Palmeri im Wiener Konzerthauses zu feiern und aufzuführen! Wir heißen einzelne Sängerinnen und Sänger ebenso willkommen wie Chöre! Misatango und Salve Regina wurden vom argentinischen Komponisten Martin Palmeri geschrieben und vom nominierten Dirigenten des argentinischen Grammy Award, Saul Zaks, dirigiert. Es gibt Chorwerke für Sopransolistinnen, Bandoneóns, Streicher, Klavier und gemischten SATB-Chor. Beide Stücke weisen einen ähnlichen Schwierigkeitsgrad auf und beide zeigen Palmeris großartiges Talent, stilistische Merkmale des Tangos in seine Kompositionen zu integrieren. Der wunderbare Einsatz des Bandoneón, manchmal als Singstimme, dann wieder als Rhythmusinstrument, sichert die Erhaltung der "Tangoseele". Reich an melodischem und genialen Stil mischt Palmeri die unterschiedlichen Klangfarben des Tangos mit den verschiedenen Eigenschaften der einzelnen Teile des liturgischen Textes.

Wir laden Chöre, sowie Sängerinnen und Sänger aus aller Welt ein, diese beiden schönen Musikstücke im berühmten Wiener Konzerthaus unter der Leitung von Maestro Saul Zaks und mit dem renommierten Komponisten Martin Palmeri zu spielen!

 

Wien ist die Musikhauptstadt der Welt! Mehr berühmte Komponisten haben hier gelebt als in jeder anderen Stadt der Welt – in Wien liegt Musik buchstäblich in der Luft: Walzer und Operetten haben hier ihre Heimat, ebenso wie Musicals "made in Vienna", die das internationale Publikum erobert haben. Die Konzertsäle und Bühnen der Stadt bieten ein Spektrum von klassischen zu progressiven Klängen und Opernfans haben die Möglichkeit, in Wien auf internationale Stars zu treffen. Bei einem Spaziergang durch die Stadt entdecken Sie historische Orte und Denkmäler, die an eine enorme Vielfalt berühmter Musiker erinnern, wie Beethoven, Haydn, Mozart, Brahms, Gluck, Vivaldi, Strauss, Salieri, Schubert, Schönberg und Bruckner – um nur Einige zu nennen. Wenn Sie Wien besuchen und am Misatango-Chorfestival in Wien teilnehmen, können Sie nicht nur diese prestigeträchtigen und traditionellen Orte besuchen, sondern auch in einem der berühmtesten Häuser, die Wien zu bieten hat auftreten!

Vienna
Vienna
Vienna
Vienna
Vienna
Vienna

 

 

Vorläufiger Zeitplan, 3. – 7. Februar 2021

 

Tag 1 – 3. Februar

Ankunft in Wien. Check-in Hotel (4 Sterne Hotel)
Zeit zum Entspannen
Selbstorganisiertes Mittag- und Abendessen
Übernachtung in Wien (1)

 

Tag 2 – 4. Februar

Frühstück im Hotel
** Proben & Workshops im Wiener Konzerthaus**
10:00 – 10:30: WELCOME CEREMONY
10:30 – 11:15: Sänger*innen Workshop mit Maestro Martin Palmeri
Selbstorganisiertes Mittagessen oder optionales Zusatzprogramm (nach Absprache)
13:00 – 14:30: Chorprobe mit Maestros Saul Zaks & Martin Palmeri (Salve Regina)
15:00 – 18:00: Chorprobe mit Maestros Saul Zaks & Martin Palmeri (Misatango)
18:30 – 20:00: Chorprobe mit Maestros Saul Zaks & Martin Palmeri (Salve Regina)
Selbstorganisiertes Abendessen oder optionales Zusatzprogramm (nach Absprache)
Übernachtung in Wien (2)

 

Tag 3 - 5. Februar

Frühstück im Hotel

** Proben im Wiener Konzerthaus**

10:00 – 12:30: Chorprobe mit Maestros Saul Zaks & Martin Palmeri (Misatango)
Selbstorganisiertes Mittagessen oder optionales Zusatzprogramm (nach Absprache)

14:00 – 16:30: Chorprobe mit Maestros Saul Zaks & Martin Palmeri (Misatango & Salve Regina)
Selbstorganisiertes Abendessen oder optionales Zusatzprogramm (nach Absprache)

17:00 – 20:00: Orchesterprobe mit Maestros Saul Zaks & Martin Palmeri (Misatango)

Übernachtung in Wien (3)

 

Tag 4 – 6. Februar

KONZERTTAG – KONZERTHAUS

Frühstück im Hotel
Freizeit für den Chor oder optionales Zusatzprogramm (nach Absprache)

Tango Workshop möglich
Selbstorganisiertes Mittagessen oder optionales Zusatzprogramm (nach Absprache)

14:30: Ankunft der Chöre – bitte alle Kleidungsstücke und Rucksäcke bei der Garderobe abgeben

15:00 – 18:00: Chor & Orchesterprobe mit Maestros Saul Zaks & Martin Palmeri (Misatango & Salve Regina)
Chöre bereits in Auftrittskleidung / Dress Code:
Frauen: bedeckte Schultern und Oberarme, entweder Hose und Oberteil, Rock und Oberteil oder Kleid mit nicht durchsichtigen, schwarzen Strumpfhosen, schwarze Konzertschuhe, diskreter Schmuck
Männer: schwarzes, langärmeliges Hemd, mit oder ohne Jackett, schwarze lange Hose, schwarze Konzertschuhe

19:30: KONZERTBEGINN
1. Teil: Salve Regina (ca. 15 min), danach ausgesuchte Werke der jeweiligen Länder der Musiker*innen und Sänger*innen – insgesamt ca. 60 min
Pause (20 min)

Grande Finale: MISATANGO – ca. 60 min

INSGESAMT 2,5 STUNDEN KONZERTPROGRAMM! Konzert endet ca. Um 22:00 Uhr!
VIP Abendessen für alle Teilnehmer*innen (Chöre, Orchester, Bandoneon, Mezzosopräne, VIP Begleitpersonen)

Übernachtung Wien (4)

 

Tag 5 – 7. Februar

| ABFAHRT ODER ADDITIONELLE TOUR|

Frühstück im Hotel

Abfahrt der Gruppen
Touren nach oder vor dem Festival können arrangiert werden

Optionales Freizeitprogramm an jedem Tag des Festivals kann arrangiert werden.

Das Programm muss bestätigt werden.

 

Während Sie in Wien sind... tanzen Sie durch Wiens Walzersaison... erfahren Sie mehr über die Bälle Wiens:


+ Wiener Ball Saison

  • ▸ Ca. 450 verschiedene Bälle in einer Saison
  • ▸ Mehr als 300.000 Tänzerinnen und Tänzer
  • ▸ Die Saison startet Neujahr und endet im März (mit wenigen Ausnahmen im Sommer)
  • ▸ Traditionelles Zeremonien und Programm
  • ▸ Strikter Dresscode
  • ▸ Wiener Tradition seit dem Wiener Kongress 1814/15

Wenn Sie im Februar Wien besuchen, sollten Sie einen Besuch bei einem Wiener Ball in Erwägung ziehen!

Seit mehr als zwei Jahrhunderten ist Wien die unangefochtene Ballhauptstadt der Welt. Jedes Jahr finden über 450 Veranstaltungen statt, von den traditionellen High Society Galas bis hin zu wilden Faschingsbällen.

Eine einzigartige Mischung aus jahrhundertealten österreichischen Traditionen, großartigen Gerichtszeremonien und dem Wiener Walzer hat die Ballindustrie der Hauptstadt zu einem der beliebtesten Exportgüter des Landes gemacht. Replik-Events finden in rund 30 Städten weltweit statt, von New York bis Moskau – aber das Wiener Original ist und bleibt der Höhepunkt des Charmes und der Romantik.

In der österreichischen Hauptstadt finden jedes Jahr mehr als 450 Bälle statt, die jeweils bis zu 5.500 Gäste anziehen. Sie finden alle nach traditionellen Regeln statt. Zunächst muss ein Ballkomitee ernannt werden. Dann wird ein Ehrenkomitee zusammengestellt, das sich aus hochrangigen Beamten und anderen Würdenträgern zusammensetzt. Die hochkarätigsten Bälle werden normalerweise unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten veranstaltet, die Namen der Veranstalter*innen sind auf der Einladung zu finden. Dabei handelt es sich um eine wunderschön gestaltete Broschüre, in der auch Datum und Ort, Kleiderordnung, Programm und Eintrittsgebühr angegeben sind. Die Logen im weltbekannten Opernball sind zwar extrem teuer, aber trotz des Preises sehr gefragt. Andere prestigeträchtigen Bälle der Stadt, die häufig in der Hofburg stattfinden, sind erheblich kostengünstiger. Eintrittskarten für den normalen Eintritt sind deutlich erschwinglicher als Tischreservierungen. Ein Spaziergang durch die Ballsäle zwischen den Tänzen oder das Genießen der Atmosphäre am Buffet oder in der Cocktailbar sind nur einige der angenehmsten Aspekte einer Wiener Ballnacht. Einige Bälle bieten sogar Weinstuben oder traditionelle Schrammelmusik für die Nacht an.

Eines der augenfälligsten Dinge an einem echten Wiener Ball ist die strikte Einhaltung der Kleiderordnung. Von Frauen wird erwartet, dass sie bodenlange Ballroben oder traditionelle österreichische Tracht tragen, während die Herren sich in Frack oder Smoking kleiden, Bälle sind außerdem eine Möglichkeit, Ehrenabzeichen und Orden zu präsentieren. Beim prestigeträchtigen Opernball werden ausschließlich Frack und Robe getragen. Es sollte beachtet werden, dass das Tragen einer Armbanduhr als ein Fauxpas angesehen wird - eine Taschenuhr mit Uhrenkette ist bei einem Ball die richtige Wahl. Bei anderen Bällen wird von den Ballgästen das Tragen eines Smokings oder eines feinen schwarzen Anzugs mit Fliege erwartet. Krawatten sind nicht gestattet. Neben der stilvollen Kleidung zeugt das raffinierte Zeremonienprogramm von der Formalität des Anlasses.

Alles Walzer!

Der Ball wird traditionell eröffnet von jungen Damen und Herren, bei Ihrer ersten Eröffnung auch Debütantinnen und Debütanten genannt, die in langen Reihen in die Haupthalle des Balles schreiten. Dieses „Debüt“ ist Teil eines Rituals, das bis in die Zeit der Monarchie zurückreicht - die formale Einführung der jungen Paare in die Gesellschaft. In einem langen weißen Gewand, oft mit Krönchen oder Tiara im Haar und langen weißen Handschuhen betreten die jungen Frauen Arm in Arm mit ihrem Smoking-tragenden Begleiter die Tanzfläche, meist zur Musik der „Fächer-Polonaise“ von Carl Michael Ziehrer, dem ehemaligen Chefdirigenten des kaiserlichen Hofes, der bei fast allen Eröffnungsfeierlichkeiten gespielt wird. Am Ende dieses feierlichen Rituals steht ein Walzer – alle Paare drehen sich gegen den Uhrzeigersinn im Walzerschritt. Für die Erlernung des Tanzes werden die über 30 Tanzschulen Wiens gut besucht, da der ästhetischen Präzision der Figuren wird große Bedeutung beigemessen wird. Bei erfahrenen Paaren erzeugt der Tanzschritt und die Drehbewegung ein faszinierendes Bild aus Weiß und Schwarz.

Die Eröffnungszeremonie wird beendet, wenn der vorsitzende Direktor der organisierenden Tanzschule, „Alles Walzer!“ ruft und damit alle Gäste auf die Tanzfläche einlädt. hört und alle Gäste auf die Tanzfläche einlädt - diesmal im Uhrzeigersinn, dem klassischen Linkswalzer.

Mitternacht ist bei jedem Ball ein besonderer Zeitpunkt. Ballbesucher*innen können Konzerte und Performances erwarten, mit Höhepunkten wie Mitternachtseinlagen von speziell choreografierten Tanzgruppen der führenden Wiener Tanzschulen. Ein weiterer Mitternachtsfavorit ist die Quadrille, die seit dem 19. Jahrhundert getanzt wird. Am liebsten wird dafür, dank seiner eingängigen Melodie, die Fledermaus Quadrille von Johann Strauss verwendet. Die Schritte zu diesem unbeschwerten Paar- und Gruppentanz sind relativ kompliziert und werden vom Tanzmeister während dem Tanz erklärt. Nicht selten endet der Tanz jedoch in einem gut gelaunten Chaos, das von einigen übermütigen Tänzerinnen und Tänzern während des Reihenlaufens durch die Passagen zwischen den Tanzpaaren verursacht wird. Auf jeden Fall ist es eine Möglichkeit, müden Tanzbeinen neue Energie zu geben, zu der auch geraten wird, da der Ball selten vor 5 Uhr morgens endet.

Bei allen Wiener Bällen ist der offizielle Ballschluss ebenfalls eine traditionelle Angelegenheit. Die Lichter im Ballsaal sind gedimmt und das Orchester spielt oft den leicht melancholischen und niedergeschlagenen Walzer „Brüderlein fein, musst nicht gar so traurig sein“ und die restlichen Nachtschwärmer treten zum letzten Mal auf die Tanzfläche. Viele Ballbesucher*innen beenden die Nacht mit einer würzigen Gulaschsuppe in einem der unzähligen nahe gelegenen Kaffeehäuser, die während der gesamten Ballsaison zu dieser frühen Stunde geöffnet sind. Ein herzhafter Snack von einem der zahlreichen Wurststände ist eine weitere beliebte Option. 

 

 

blume3